Sie sind hier

Geplante Änderungen in zukünftigen KOMA-Script-Versionen

Bild von Markus Kohm

Dies wird die zukünftige Release, die bisher allenfalls im Source-Repository auf SourceForge und eventuell teilweise auch bereits als aktuelle Prerelease zur Installation für TeX Live und MiKTeX bereit steht.

Geplante Änderungen:

Generell ist geplant, keine Änderungen auf Verdacht mehr herbei zu führen. Ich werde also künftig nur noch in seltenen Fällen, Dinge nur deshalb implementieren, weil sie mir nützlich erscheinen. Vielmehr werde ich darauf warten, dass Dinge konkret nachgefragt werden und dann entscheiden, ob sie mir nützlich erscheinen und ich sie einbaue. Da mich solche Nachfragen seit einigen Jahren nur noch selten erreichen und auch Bugs fast nur noch von Leuten gemeldet werden, die mit meinem Repository für TeX Live, TDS-Archive und MiKTeX-Installationspakete gut zurecht kommen, wird es vermutlich nur noch hin und wieder vor allem Bugfix-Releases – das sind die mit den Buchstaben hinter der Nummer – geben.

Diese Änderung bedeutet keine Einschränkung bezüglich des Supports durch mich. Ich bin für Bug-Reports oder Hilfeanfragen zu meinen Klassen und Paketen weiterhin sowohl hier im Forum als auch per E-Mail (siehe erstes Kapitel der KOMA-Script-Anleitung bzw. des KOMA-Script-Buchs) zu erreichen.

Hinweis: Die Angabe einer bestimmten Versionsnummer in der nachfolgenden Liste bedeutet nicht, dass genau diese Version auch bereits über den jeweils angegebenen Link verfügbar ist.

scrartcl, scrbook, scrextend, scrreprt:
Auf Wunsch von A. D. wird von \maketitle eine Warnung ausgegeben, wenn die Argumente von \uppertitlepage oder \lowertitlepage nicht verwendet werden. Das ist bei titlepage=false oder twoside=false der Fall.
Hinweis: Natürlich kann man in einseitigen Dokumenten vor \maketitle auf twoside=semi umschalten, um bei titlepage=true die Ausgabe eines doppelseitigen Titels zu erzwingend. Und natürlich kann man nach \maketitle ggf. mit twoside=false wieder zu einem echten einseitigen Dokument zurückschalten.
Diese Änderung ist ab KOMA-Script 3.27.3053 verfügbar.
scrbase:
In einigen Fällen wurde bisher toleriert, wenn \FamilyOption{}{key=value}{} oder \FamilyOption{}{option,option}{} verwendet wurde, obwohl in diesen Fällen \FamilyOptions{}{key=value} bzw. \FamilyOptions{}{option,option} zu verwenden ist. In einigen Fällen führte die falsche Syntax aber auch zu Fehlermeldungen wegen unbekannten Optionen oder zu TeX-internen, wenig aussagekräftigen Fehlermeldungn. Fehlte das leere zweite Argument kam es natürlich zu Folgefehlern weil dann ggf. ein nachfolgender Befehl als Argument behandelt wurde.
Ab KOMA-Script 3.27.3055 wird dieser Fehler als Syntaxerror im key-Argument von \FamilyOption erkannt und gemeldet. In der Schnellhilfe wird auch auf \...Options als mögliche Lösung hingewiesen.
Dass die Toleranz von KOMA-Script an dieser Stelle nicht unbedingt wünschenswert ist wurde übrigens von E. S. und M. S. gemeldet.
Comments for "Geplante Änderungen in zukünftigen KOMA-Script-Versionen" abonnieren