Dateien

Diese Seite zeigt eine Übersicht über direkt als Download verfügbare Pakete und erweiterte Beispiele. Archive im Format zip oder tar.lzma werden von besonders berechtigten Anwendern bereit gestellt. Trotzdem wird generell empfohlen, die Anhänge nicht direkt zu öffnen, sondern herunterzuladen und zunächst auf Viren zu überprüfen. KOMA-Script selbst steht hier nicht zum Download, sondern ist im KOMA-Script-Projekt auf BerliOS zu finden.

Neue Inhalte können von berichtigen Anwendern über den Eintrag Download im Menü Inhalt erstellen angelegt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass im Menü »Dateien« nicht für alle Dateien Einträge angezeigt werden. Auf diesen Übersichtseiten werden jedoch alle Dateien sortiert nach der Abrufhäufigkeit aufgeführt.

Bild von JuergenFenn

scrlttr2.tex

scrlttr2.tex v0.3 ist eine Vorlage, die es Anfängern erleichtern sollte, Briefe mit scrlttr2 zu schreiben. Die Präambel enthält alle Optionen, die verfügbar waren, als ich die Vorlage erstellt hatte. Es handelt sich um die korrigierte Fassung. Nochmals danke an pertze fürs Korrekturlesen!

Alternative Titelseiten

Einer der Bereiche, zu dem es immer wieder Fragen gibt, ist die Titelei. Dabei steht weniger die Frage im Mittelpunkt, wie man die in der KOMA-Script-Anleitung dokumentierten Anweisungen für die Standard-Titelei verwendet, sondern eher, wie man ganz bestimmte Vorlagen für Titelseiten gestalten kann. Das hat dazu geführt, dass es im Forum bereits mehrere Beispiele für die Gestalung von Titelseiten gibt. Aber auch in anderen Medien habe ich diese Frage immer wieder behandelt. Schon seit Jahren wollte ich deshalb eine Seite einrichten, auf der ich solche Beispiele zusammentrage. Ebenso wurde ich immer wieder gefragt, wie man die Vorderseite eines Covers mit LaTeX gestalten kann. Bereits 2008 habe ich dann beschlossen, das irgendwann zusammen zu tragen und ein Paket zu bauen, das die unterschiedlichsten Titeleien bereit stellt.

Beispiel für Briefkopf der Uni Konstanz

Da folgende Beispiel zeigt zum einen, wie man innerhalb einer lco-Datei eine andere lco-Datei lädt. Dabei wird gleichzeitig gezeigt, wie man mit einer lco-Datei einen Firmenstandard festlegen kann und wie man mit einer lco-Datei persönliche Einstellungen vornimmt.

Beispiel für Gliederungenummern in den Rand ausrücken

KOMA-Script bietet dem erfahrenden Typografen Möglichkeiten, die auf den ersten Blick nicht zu ahnen sind. So ist es mit Umdefinierung einiger weniger, zudem in der Anleitung dokumentieren, Makros möglich, die Gliederungsnummern so in den Rand zu setzen, dass die Gliederungsüberschriften linksbündig mit dem Textbereich abschließen. Dieses Vorgehen ist jedoch nur zu empfehlen, wenn der linke Rand entsprechend breit ist. In der Regel ist dies nur bei einseitigen Dokumenten der Fall.

Beispiel für die Anwendung von scrpage2 mit der Klasse scrlttr2

Der folgende Quellcodeausschnitt zeigt, wie man das Paket scrpage2 mit der Klasse scrlttr2 kombinieren kann. Im Beispiel wir dein Seitenstil mit einem zweizeiligen Kopf definiert. Dabei wird der Rand für den Kopf mitverwendet. Die zweite Zeile verlässt durch geschickte Verwendung vertikaler Abstände den Kopfbereich. Die Linie zwischen der ersten und zweiten Zeile des Kopfes wird mit Hilfe der Paketoption headsepline gesetzt. Sie kann bei Bedarf auch deaktiviert werden.

Beispiel für eingerahmte Kapitelüberschriften

Der folgende Quellcodeausschnitt zeigt, wie man Kapitelüberschriften so umdefinieren kann, dass sie mit zwei horizontalen Linie eingerahmt werden. Im Beispiel wurde zusätzlich die Klassenoption chapterprefix verwendet.

Die Definitionen funktionieren für scrbook und scrreprt. Die Definition kann wahlweise in der Dokumentpräambel, einer Wrapper-Klasse oder einem eigenen Paket vorgenommen werden.

Beispiel für chapter-thumbs with KOMA-Script

Dieses Beispiel zeigt, wie man mit Hilfe von scrpage2 die Kopfzeile so umdefinieren kann, dass die Kapitelnummern in den Rand aller ungeraden Seiten gesetzt werden. Mit Hilfe des color Pakets können die Kapitelnummern dabei farbig hinterlegt und selbst auch farbig gestaltet werde. Mit Hilfe des graphicx Pakets werden die Nummern gedreht. Sie erscheinen dann so am Rand, dass dadurch ein Daumenregister entsteht.

Beispiele aus der 3. Auflage des KOMA-Script-Buchs

Dieses ZIP-Archiv enthält die Beispiele aus den Kapiteln 4 und 12 und den Anhängen B, C, D, E und F von:

Markus Kohm, Jens-Uwe Morawski:
KOMA-Script
Eine Samlung von Klassen und Paketen für LaTeX2e
3., überarbeitete und erweiterte Auflage für KOMA-Script 3; September 2008;
Edition dante bei Lehmanns Media;
560 Seiten; Ladenpreis: 19,95 €; ISBN-13: 9783865412911

Das KOMA-Script-Experiment

Rolfs Beitrag zum optionalen Argument der Gliederungsbefehle hat mich dazu veranlasst, eine Idee, mit der ich schon lange ringe, in Angriff zu nehmen: ein Paket, mit dem neue Ideen zu KOMA-Script gefahrlos ausprobiert werden können. Wenn sich eine Idee bewährt, kann sie dann in irgend einer Form in KOMA-Script übernommen werden.

Wichtig:

  • Dieses Paket ist hoch experimentell!
  • Es ist nicht für den produktiven Einsatz gedacht!
  • Das Paket kann sich jederzeit grundlegend ändern!

Beispiel für Infoblock statt Geschäftszeile

Die folgende lco-Datei zeigt, wie man durch Erweiterung und Umdefinierung interner Makros die Geschäftszeile durch einen Infoblock ersetzen kann. Dieser Infoblock wird automatisch in die Absenderergänzung gesetzt. Die Absenderergänzung wird dabei bei \opening überschrieben und steht nicht mehr für andere Inhalte zur Verfügung. Es ist jedoch möglich, weitere Variablen zu definieren und mit \addtoreffields zum Infoblock hinzuzufügen.