KOMA-Script ist eine Sammlung von Klassen und Paketen für LaTeX (siehe http://www.dante.de). KOMA-Script existiert seit 1994 und existierte davor als LaTeX 2.09-Paket. Es ist eine Menge Arbeit, die Implementierung und Dokumentation von KOMA-Script weiter zu verbessern – beinahe zu viel für einen allein. Daher wurde dieses Projekt ins Leben gerufen, dessen Ziel es ist, eine neue Dokumentation zu erstellen und zu pflegen. Du bist eingeladen, zusammen mit mir und anderen KOMA-Script auf diesem Wege zu verbessern.

Briefe nach DIN5008A

Immer wieder wird gerne behauptet, man könne mit KOMA-Script keine Briefe nach DIN5008 schreiben. Das ist natürlich Unfug. Einstellungen für den Briefbogen nach der DIN5008 zugrunde liegende ältere DIN676 werden in Form von DIN.lco und DINmtext.lco ja bereits mit KOMA-Script mit geliefet. Da außerdem der Briefbogen bei KOMA-Script vom Satzspiegel vollkommen unabhängig definiert ist, kann man natürlich beispielsweise mit Paket geometry auch den Satzspiegel entsprechend DIN5008 einstellen – ganz unabhängig davon, ob das typografisch sinnvoll ist oder nicht. Alles zusammen lässt sich ggf. auch in eine LCO verpacken.

Fehler in scrfontsizes.sty

Hallo Markus,

bei der Erzeugung eigener .clo-Dateien bin ich über einen Fehler in scrfontsizes.sty gestolpert. Dort heißt es in Zeile 160:

\@ind\string\@setfontsize\string\small{\f@size}{\f@baselineskip}%

Es sollte dort aber wohl stehen:

\@ind\string\@setfontsize\string\footnotesize{\f@size}{\f@baselineskip}%

Beste Grüße
Martin

Sollte Option usegeometry Voreinstellung werden?

Ja
20% (2 Stimmen)
Nein
80% (8 Stimmen)
Gesamte Stimmenzahl: 10

Wie soll die Option zur Zusammenarbeit mit geometry heißen?

geometry
43% (3 Stimmen)
geometryhack
0% (0 Stimmen)
geometrysupport
14% (1 Stimme)
influencegeometry
0% (0 Stimmen)
usegeometry
43% (3 Stimmen)
Gesamte Stimmenzahl: 7

scrbook open=left and =right for chapter and parts, respectively

Hi,

I am using scrbook to create a sort of two-sided catalogue that has parts and chapters.

Many of the chapters occupy only two pages and it would be useful to see both of them at once.²

  1. Therefore I would like chapters in the main matter after the first part-page to start on the left
  2. However, title page, table of contents, and part pages I want to start as usual on right pages.

Antwortfunktion kaputt

Ich sehe ja ein, daß das neue Captcha bei Forumsantworten zwar lästig aber möglicherweise notwendig ist. Nicht einverstanden bin ich aber mit dem Zwang, Javascript erlauben zu müssen, und damit, daß es selbst dann nicht zuverlässig funktioniert.

Rechter Kolumnentitel im Inhaltsverzeichnis wird aus späterem Kapitel übernommen - ist das zu ändern?

Bei der Kürzung einer section-Überschrift für den Kolumnentitel mittels \section{Lang\protect\sectionmark{Kurz}} rutscht der Kurztitel auch in die rechten Kolumnentitel des Inhaltsverzeichnisses. Ist hier Abhilfe denkbar? Im besseren Fall sollte im Inhaltsverzeichnis sowohl links und rechts "Inhaltsverzeichnis" stehen. Herzlichen Dank für die Unterstützung!

Option bibliography=nohead und/oder bibliography=headrule

Enrico Gregorio wünscht eine Option für das völlige Unterdrücken von \bib@heading¹. Gerade bei sehr kurzen Artikeln könnte ich mir durchaus auch eine schmale Linie vorstellen, welche die Bibliographie optisch vom Rest trennt. (Reference²)

tilepage=true (oder firstiscover) inkompatibel mit hyperref und mehreren Autoren

Die Koma-Skript Klassen kompilieren nicht, falls man eine Titelseite setzt, mehrere Autoren hat und hyperref mit dem automatischen setzen der PDF-Metadaten verwendet:

Referenz auf einen Satz in scrjura

Ich möchte in einem Vertrag auf einen Satz verweisen. Laut scrjura.dtx sollte das mit \refSentenceN¹ gehen. Aber unabhängig davon wo ich das \label¹ innerhalb des zu referenzierenden Absatzes positioniere, \refSentenceN¹ ergibt immer 1. Leider brauche ich Satz 2. :(

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen